Inhaltsverzeichnis

portsnap

Betrifft OS:
FreeBSD

portsnap dient zum effizienten Aktualisieren des Portstrees (gewöhnlich unter /usr/ports). Seit 6.0-RELEASE ist das Programm portsnap Teil des Basissystems von FreeBSD, in früheren Version kann es aus den Ports installiert werden.

Einzelplatz

Portsnap ist denkbar einfach zu bedienen, beim ersten mal genügt der Befehl

# portsnap fetch extract

um einen aktuellen Portstree nach /usr/ports zu entpacken. Vorher sollte man sicherstellen, dass das Verzeichnis /usr/ports existiert und leer ist.

Jedes weitere Update erfolgt mit einem

# cd /usr/ports && make update

oder

# portsnap fetch update

oder auch von cron aus

portsnap cron update

portsnap sorgt automatisch für einen aktuellen und passenden INDEX.

Mehrplatz

Da portsnap das http-Protokoll verwendet, kann ein gewöhnlicher http-Proxy mit Caching verwendet werden, um mehrere Rechner mit portsnap zu versorgen. Dies stellt laut dem Entwickler (Colin Percival) die effizienteste Methode dar, ein komplettes Spiegeln der Daten ist somit unnötig. Um portsnap einen Proxy benutzen zu lassen, setzt man die Umgebungsvariable HTTP_PROXY auf den gewünschten (lokalen) Proxy.