DHCP-Server einrichten

Dieser Artikel erklärt wie unter NetBSD ein DHCP-Server eingerichtet wird.

Dieser Artikel stammt von [moR-pH-euS] und wurde zuerst im Forum veröffentlicht und von steinlaus ins alte Wiki übertragen.

Zuerst muss die Datei dhcpd.conf unter /etc erstellt werden. Diese Konfigurationsdatei ist ziemlich selbsterklärend.

/etc/dhcpd.conf

# global dhcpd parameters
deny unknown-clients;                   #allow unknown connections
ddns-update-style none;                 #disallow dynamic DNS updates

#which network interface the server will listen on
subnet 192.168.1.0 netmask 255.255.255.0 { #the zeros indicate which range


range 192.168.1.5 192.168.1.10;

}                                                  #of addresses are allowed to connect

 #set of parameters common to all clients
  group {
    option broadcast-address 192.168.1.255;
    option domain-name "home";
    option domain-name-servers 194.152.64.35, 194.25.2.132;
    option routers 192.168.1.254;
    option subnet-mask 255.255.255.0;

  #set of parameters specific to one particular host
    host freebsd-wk {
     hardware ethernet <die-entsprechende-mac-adresse>;
     fixed-address 192.168.1.5;
     option host-name "freebsd-wk";              #name of the host (if the fixed address
                                                      #doesn't resolve to a simple name)
 }

  #set of parameters specific to one particular host
     host w2-moni {
      hardware ethernet <die-entsprechende-mac-adresse>;
      fixed-address 192.168.1.6;
      option host-name "w2-moni";              #name of the host (if the fixed address
                                                        #doesn't resolve to a simple name)
 }

    #set of parameters specific to one particular host
       host netbsd-sparc {
        hardware ethernet <die-entsprechende-mac-adresse>;
        fixed-address 192.168.1.7;
        option host-name "netbsd-sparc"; #name of the host (if the fixed address
                                                           #doesn't resolve to a simple name)
}

  #set of parameters specific to one particular host
     host debian-gameserver {
      hardware ethernet <die-entsprechende-mac-adresse>;
      fixed-address 192.168.1.9;
      option host-name "debian-gameserver";              #name of the host (if the fixed address
                                                       #doesn't resolve to a simple name)
 }


}

So sieht sie bei mir aus. Die Kommentare erklären alles, oben legt ihr die globalen Werte fest und die spezifischen Host-Namen der Maschinen (die MAC-Adressen müsst ihr noch auf eure anpassen, außerdem noch die Hostnamen und IPs)

In der '/etc/rc.conf' tragt ihr folgendes ein:

dhcpd=YES
dhcpd_flags="-q rtk0"

dabei ist rtk0 das interne Interface. Dann könnt ihr den Server auch schon starten (der Eintrag in der rc.conf ist ja nur dafür, daß beim Start des Servers der Dienst auch gestartet wird, aber wir müssen ja nicht immer booten ;-)

# /etc/rc.d/dhcpd start

komischerweise wollte der Server bei mir erst starten, als ich eine Datei angelegt habe:

# touch /var/db/dhcpd.leases

danach lief er ohne Probleme. Nun müsst ihr nur noch auf den Clients DHCP einstellen.