Konsole nach Systemstart und Logout löschen

Betrifft OS:
FreeBSD

Normalerweise bleiben nach dem Systemstart die Meldungen des Boot-Vorgangs auf der ersten Konsole stehen und das Login-Prompt öffnet sich unterhalb der Meldungen. Ebenso bleiben die letzten Eingaben des Benutzers sichtbar, wenn sich dieser ausloggt. Zumindest das letztere Problem lässt sich durch Hacks unsauber lösen. Im Folgenden wird ein einfacher und sauberer Weg über Getty gezeigt, die Konsole bei jedem Erscheinen des Login-Prompts zu löschen.

Die folgende Anleitung wurde unter FreeBSD 6.1 erstellt, ist aber auch mit allen älteren Versionen, beginnend mit 3.0, umsetzbar.

Man öffne die Datei /etc/gettytab in einem Editor und suche folgenden Eintrag:

P|Pc|Pc console:\
        :ht:np:sp#115200:

Bei FreeBSD 6.1 befindet er sich in Zeile 164, dies ist im letzten Drittel der Datei. Man ändere den Eintrag auf Folgendes:

P|Pc|Pc console:\
        :ht:np:sp#115200:\
        :cl=\E[H\E[2J:

Erklärung der Optionen:

  • cl → „Screen Clear Sequenz“. Gibt an, welche Zeichenfolge genutzt werden soll, um den Inhalt des Terminals zu löschen.
  • \E[H\E[2J → Die Zeichenfolge, welche an das Terminal gesendet wird. Ein simples strg + l, wie es auch jederzeit von Hand ausgeführt werden kann.

Nachdem die Datei gespeichert wurde, sind die neuen Einstellungen sofort wirksam. Ein Neustart von getty ist nicht erforderlich.