OpenOffice unter FreeBSD

Betrifft OS:
FreeBSD

Diese Anleitung soll bei der Installation des deutschsprachigen OpenOffice.org helfen. Eine Einführung in dieses Programm finden Sie unter OpenOffice.

Installation über Package

Besitzer einer aktuellen FreeBSD-Version (> 6.x) können die englische OpenOffice-Version bequem mit:

# pkg_add -r openoffice.org
installieren.

Installation über externes Package

Nach dem Herunterladen des gewünschten Package können Sie mit:

# pkg_add <Package-Name>
das Package installieren.

Die Installation externer Packages setzt einige Abhängigkeiten voraus. Die Installation ist nicht erfolgreich, wenn eine oder mehrere dieser Abhängigkeiten ausgegeben werden, diese Packages müssen zuerst installiert werden. Danach sollte die Installation von OpenOffice keine Probleme mehr bereiten.

Mehr Auswahl ist auf der Liste inoffizieller OpenOffice Pakete zu finden.

Installation über Ports

Da die Zeit zum Kompilieren von OpenOffice.org einige Stunden in Anspruch nehmen kann, ist die Nutzung bereits kompilierter Pakete sinnvoll. Es macht aber auch Sinn, OpenOffice.org über die Ports selbst zu Kompilieren, da viele OOO viele Optionen zur Verfügung stellt.

In der Datei /usr/ports/editors/openoffice.org-2/files/Makefile.knobs sind einige der Einstellmöglichkeiten aufgeführt:

  • WITH_GNUGCJ
  • WITH_KDE
  • WITH_CUPS
  • WITHOUT_MOZILLA
  • WITHOUT_GNOMEVFS
  • WITH_EVOLUTION2
  • WITH_SYSTEM_FREETYPE
  • ALL_LOCALIZED_LANGS
  • LOCALIZED_LANG

Zur Zeit wird ein Arbeitsspeicher von 2 GB und ein freier Plattenspeicher von bis zu 35 GB empfohlen, je nach eingestellten Optionen.

Lesen Sie bitte vor der Installation aus den Ports die Installationsanleitung aufmerksam durch!

OpenOffice.org einrichten

Nach der Programminstallation müssen Sie OpenOffice für jeden Benutzer einzeln einrichten. Dazu müssen Sie das OpenOffice-Setup aufrufen. Der entsprechende Befehl für das OpenOffice-Setup wird Ihnen während der Programminstallation (pkg_add) mitgeteilt.

Für OpenOffice.org 1.1.4:

% openoffice.org-1.1.4-setup 

Für OpenOffice.org 2.2:

% openoffice.org-2.2.1

Deutsche Rechtschreibeprüfung installieren

Die deutsche Rechtschreibeprüfung (ooodict) muss nach der Programminstallation nachinstalliert werden:

  • OpenOffice starten,
    % openoffice.org-1.1.4-swriter
    oder
    % openoffice.org-2.2.1
  • OpenOffice-Menü → Datei → Autopilot/Assistenten → Weitere Wörterbücher installieren
  • Assistenten durchlaufen
  • OpenOffice-Menü → Extras → Optionen → Spracheinstellung → Linguistik → Bearbeiten-Knopf
  • Im erscheinenden Dialog-Fenster die gewünschte Sprache einstellen

Fehlerbehebung

Schriftprobleme

Bei Problemen mit fehlenden oder schlecht lesbaren Schriften erhält man unter Bessere Schriften - Abschnitt OpenOffice weitere Informationen.

Weiterführende Informationen