TeXlive aus dem Quellcode installieren

Betrifft OS:
FreeBSD

Dieser Artikel beschreibt die Installation von TeXlive auf FreeBSD 7.0 AMD64. Für diese Platform sind leider keine Binärpakete von TeXlive verfügbar.

Vorbedingungen

Es sollten folgende ports installiert sein:

Schritt für Schritt Anleitung

Die Code-Ausschnitte beziehen sich auf ein Beispielsystem und müssen angepasst werden.

Sourcen beschaffen

  1. In ein Verzeichnis wechseln, das das Basisverzeichnis von texlive aufnehmen soll.
  2. Den source code von TeXlive 2007 mittels devel/subversion ziehen (kann dauern):

[mickraus@gandalf texlive]\$ svn co svn:tug.org/texlive/branch2007</xterm>

==== Sourcen übersetzen ====
  - Vor dem Übersetzen muß der icu port von FreeBSD entfernt werden, damit TeXlive seine eigene Version verwendet. Sonst kommt es zu Problemen beim Linken.
    
    gandalf# pkg_info | grep icu
    eclipse-3.2.2_1     An open extensible IDE for anything and nothing in particul
    icu-3.8.1_1         International Components for Unicode (from IBM)
    gandalf# pkg_delete -f icu-3.8.1_1
    
- Wechseln Sie in das Unterverzeichnis branch2007/Build/source - TeXlive kann nur mit devel/gmake gebaut werden. Um anzuzeigen, wo GNUmake liegt, muß eine spezielle Umgebungsvariable gesetzt werden:
[mickraus@gandalf source]\$ export TL_MAKE=/usr/local/bin/gmake
- Starten des eigentlichen Builds. Um fontconfig finden zu können, benötigt der Build-Lauf ein –with-fontconfig=/usr/local.
[mickraus@gandalf source]\$ ./Build --with-fontconfig=/usr/local
- Jetzt kann das icu aus den ports wieder zurückgespielt werden.
gandalf# pkg_add -vr icu
==== Betrieb vorbereiten ==== Die Programme von TeXlive liegen nach dem Build in ./inst/bin/<stdplatform>. Sie müssen nach branch2007/Master/bin kopiert werden:
[mickraus@gandalf bin]\$ cd /home/mickraus/latex/texlive/branch2007/Build/source/inst/bin
[mickraus@gandalf bin]\$ ls
x86_64-unknown-freebsd7.0
[mickraus@gandalf bin]\$ cp -R x86_64-unknown-freebsd7.0 /home/mickraus/latex/texlive/branch2007/Master/bin
Zuletzt muß das Verzeichnis mit den TeXlive-Programmen in die PATH-Variable aufgenommen werden. Im Fall der zsh hängt man dazu folgende Zeile an ~/.zshrc an: <file> … export PATH=/home/mickraus/latex/texlive/branch2007/Master/bin/x86_64-unknown-freebsd7.0/:$PATH </file> Nach dem Neuanmelden des Benutzers oder dem erneuten Einlesen von .zshrc sollte TeXlive funktionieren.