TV-Karte benutzen

Betrifft OS:
FreeBSD

Dieses Howto beschreibt die Benutzung einer Brooktree kompatiblen TV-Karte unter FreeBSD.

When you have a Philips SAA7134 chipset instead, you might want to take a look at download.purpe.com, a guy from asia has written a driver for FreeBSD 5.

Anleitung

Entweder man fügt folgende Zeilen der Kernelconfig hinzu (siehe bktr(4)):

device bktr
device iicbus
device iicbb
device smbus

Oder man lädt das bktr-Modul mittels kldload. Zum automatischen Laden beim Startup siehe loader.conf.

TV-Programme

Zu mplayer

Mit mplayer TV sehen ist zwar nicht ganz einfach, aber der Aufwand lohnt sich wenn man die Qualität sieht.

# mplayer -tv driver=bsdbt848:device=/dev/bktr0:input=1:channels= tv://

Sieht kompliziert aus, aber so kompliziert ist es nun auch wieder nicht:

Hinter chanlist folgt eine Liste (mit Kommata getrennt) von den TV-Sendern und deren Namen bsp.: E10-ARD,SE11-VOX oder man nimmt die vorgefertigte Liste chanlist=europe-west

Sender(Deutschland):

E10-ARD
E8-ZDF
E4-RTL2
SE20-pro7
SE11-VOX
E9-SAT1
E11-RTL
SE6-Kabel1
SE13-MTV
S22-VIVA
S25-SUPERRTL
SE4-KIKA
SE14-N24
SE18-EuroSport
S23-DSF
SE5-ntv
E7-BBC
SE12-CNN

Standardmäßig kann man mit den Tasten „k“ und „h“ durch die Kanäle navigieren.

Man kann auch andere Tasten belegen, indem man eine Datei anlegt, hier ~/.mplayer/tvkeys mit dem folgenden Inhalt.

LEFT tv_step_channel -1
RIGHT tv_step_channel +1
UP tv_step_channel +1
DOWN tv_step_channel -1

Diese Datei gibt man an mplayer mit -input conf=tvkeys weiter. So hat man hier zum Beispiel die Cursortasten zum Sendernavigieren belegt.

Wenn Du kein Bild siehst, spiele mit input herum (meistens ist es 0 oder 1).

Wenn du keinen Sound hast:

  1. Überprüfe mittels mixer(8) die Lautstärke.
  2. Füge audioid hinzu (auch damit musst du herum spielen, bei mir ist es 2)

Mit mplayer und mencoder aufnehmen:

# mencoder -tv driver=bsdbt848:device=/dev/bktr0:input=1:chanlist=europe-west:width=768:height=576 -ovc lavc -lavcopts vcodec=mpeg4:vbitrate=900 -oac mp3lame -lameopts cbr:br=64 -vop pp=lb,crop=720:544:24:16 -o output.avi tv://

Dies nimmt den aktuellen Sender im MPEG4-Format auf. vbitrate ändert die Qualität des Videos (in Bits pro Sekunde) und br die Qualität des Sounds (mp3 in kBit pro Sekunde).

Um nun einen bestimmten Sender aufzunehmen, einfach anstelle chanlist=europe-west

channel=E6-ARD

Wenn du nun noch -endpos 02:00:00 hinzufügst, nimmt er exakt zwei Stunden lang auf. Um einen vollständigen Videorekorder zu ersetzen, starte den Befehl zur Aufnahme im crontab oder besser mit at(1) zu einer bestimmten Zeit.

Wenn du keinen Sound hast: Überprüfe ob das recording device (siehe mixer) und die Lautstärke stimmt. Wenn du, um in mplayer etwas zu hören, audioid benötigst, füge dieses einfach in mencoder mit an.

Ich hoffe ein paar Leuten damit geholfen zu haben (und danke an lamer!).

Hauppauge Karte mit Fernbedienung

Troubleshooting

Sollten bei der Konfiguration Probleme auftreten (z.b. kein Sound), solltest Du mit dmesg überprüfen, ob die TV-Karte überhaupt richtig erkannt wird. Ist das nicht der Fall, kannst Du in /usr/src/sys/dev/bktr/bktr_card.h nachschauen, ob die Karte dort aufgelistet ist. Wenn ja, wird sie mit sysctl hw.bt848.card=<kartennummer> festgelegt. Sollte dies zum Erfolg führen, trägst du den Wert in /etc/sysctl.conf ein, damit die Karte auch nach dem nächsten Booten noch funktioniert. Ist die Karte allerdings nicht in bktr_card.h zu finden, bleiben Dir noch die sysctls

  • hw.bt848.card
  • hw.bt848.tuner
  • hw.bt848.reverse_mute
  • hw.bt848.format
  • hw.bt848.slow_msp_audio

Bei Karten mit dem Brooktree-878-Chip, heißen diese vermutlich entsprechend. Details zu den einzelnen sysctls befinden sich in bktr(4).