1.48. Manuelle Verwaltung von Festplatten nach neuem GUID Partition Table (GPT)

Im Gegensatz zu dem Artikel festplatte_einrichten werden hier keine klassischen MBR-Partitionen aka (klassisches BIOS) bzw. BSD-Slices sondern moderne GPT-Partitionen manuell angelegt, wie sie z.B. das moderne EFI verwenden kann.

Solange nicht von dieser Festplatte gebootet werden muss, kann auch ohne EFI eine solche Partition angelegt werden, damit z.B. Größenbeschränkungen der alten MBR-Partitionen umgangen werden können.

FreeBSD unterstützt ab 7.0 dieses Partitionsschema.

1.48.1. GPT-Partitionstabelle anlegen

In dem Beispiel wird auf der Festplatte /dev/da1 eine GPT-Partitionstabelle wie folgt erstellt.

gpart create -s gpt da1

1.48.2. Partition darin anlegen

1.48.2.1. Eine Partition mit der Größe der gesamten Platte anlegen

Auf der Festplatte wird nun eine Partition mit der vollen Größe der Festplatte angelegt:

gpart add -t efi da1

Die neue Partition wird als Device ``/dev/da1p1`` sichtbar.

1.48.2.2. Mehrere Partitionen mit vorgegebenen Größe anlegen

gpart add -t efi -s 300G da1

Erzeugt eine 300 Gigabyte Partition als /dev/da1**p1** auf leerer Platte.

gpart add -t efi -s 500G da1

Erzeugt eine zweite 500 Gigabyte Partition als /dev/da1**p2** im zweiten Schritt.

1.48.3. Dateisystem erstellen usw.

Das erstellen von Dateisystemen in dieser Partition ist alten klassischem Artikel festplatte_einrichten#dateisystem_erstellen beschrieben.

1.48.4. Anzeigen der Paritionstabelle

gpart show da1

oder

gpart list da1

1.48.5. Partition löschen

gpart delete -i 1 da1

Hierbei ist die 1 der Index in der Ausgabe Providers in der Liste aus gpart list ....

Bei 1 wird dann /dev/da1**p1** gelöscht.

1.48.6. Ändern der Partitionsgröße

FIXME

gpart modify -i ...

Hinweis: Funktionierte unter FreeBSD 7.3 noch nicht.

Zuletzt geändert: 2019-11-08